Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

um die extremen Belastungen von Fernwärmekunden abzufangen, hat die Bundesregierung beschlossen, dass Wärmekunden bereits im Dezember 2022 eine einmalige Entlastung erhalten. Diese dient der finanziellen Überbrückung bis zur Einführung der regulären Wärmepreisbremse.

Wir möchten Sie informieren, dass wir als Wärmeversorgungsunternehmen verpflichtet sind, Ihnen für Ihre im Dezember 2022 zu leistende Zahlung für Wärmelieferungen eine finanzielle Kompensation zu erstatten (§4 Absatz 1 EWSG). Für diese finanzielle Kompensation werden die Wärmeversorgungsunternehmen aus Mitteln des Bundes entlastet.

Die tatsächliche Höhe der Kompensation ergibt sich nach dem Verfahren gemäß § 4 Abs. 1 EWSG und hängt von den vertraglichen Vereinbarungen zwischen Ihnen und uns ab. Aufgrund verschiedener Vertragsvarianten hat der Gesetzgeber unterschiedliche Berechnungsmethoden vorgesehen.

Zur Plausibilisierung der an Sie zu leistenden Kompensationszahlung sind wir verpflichtet, Informationen über unsere Kundenbeziehung zu Ihnen an einen Beauftragten (PwC) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz zu übermitteln.

Zu diesen Informationen zählen:

  • Email-Adresse oder Telefonnummer
  • Postanschrift
  • Abnahmemengen
  • Höhe der Abschlagszahlung für September 2022.

Wir hoffen, dass diese Entlastung Ihnen weiterhilft und Sie auch in Zukunft mit unseren Leistungen zufrieden sind.

Die Bundesregierung hat eine Senkung der Mehrwertsteuer für Fernwärmelieferungen von 19% auf 7% beschlossen. Dies gilt ab 01. Oktober 2022 bis 31. März 2024.

Dementsprechend haben wir Ihre monatlichen Abschläge angepasst. Die Netto-Abschläge bleiben gleich, der Bruttobetrag wurde an den neuen Mehrwertsteuersatz von 7% angepasst.

Mehr Infos dazu gibt es hier:

https://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Downloads/BMF_Schreiben/Steuerarten/Umsatzsteuer/2022-10-25-befristete-absenkung-umsatzsteuersatz-fuer-lieferungen-von-gas-ueber-das-erdgasnetz-und-waerme-ueber-ein-waermenetz.html

Die Fernwärme Marktoberdorf wurde im August erneut energetisch bewertet. Dies bedeutet, dass Primärenergiefaktor, Emissionsfaktor, Anteil erneuerbaren Energien und der Erfüllungsgrad der Fernwärme EG neu berechnet wurden.

Primärenergiefaktor

Der Primärenergiefaktor nach FW 309-1:2021 beträgt: 0,00

Der Primärenergiefaktor nach Kappung und EE-Bonus beträgt: 0,26

(Dieser ist für GEG und BEG Förderungen zu verwenden).

Erneuerbare Energien und Erfüllungsgrad

Der Anteil erneuerbarer Energien an unserer Wärmenetzeinspeisung beträgt: 38 %

Die Anforderungen des § 44, GEG 2020 an die Fernwärme sind erfüllt: JA

„Effiziente Fernwärme“ nach EU-Effizienz-Richtlinie (EED): JA

Unsere Fernwärmetrasse

Eingezeichnet sind die Standorte unserer Erzeugungsanlagen:
1 Spitzenlastzentrale im ehemaligen Bunker unter der Dreifachturnhalle
2 Mittelschule
3 Hallenbad
4 Rathaus
5 Gulielminetti Senioren- und Pflegeheim

Die Preisliste mit Gültigkeit von April bis September 2022 ist verfügbar und kann hier eingesehen werden.

Baustelle Marktplatz

Wir dürfen einige Gebäude um den Marktplatz herum an unser Fernwärmenetz anschließen.

37 % Erneuerbare Energie

Die Wärmenetzeinspeisung der Fernwärme Marktoberdorf GmbH erfolgt zu 37 % aus erneuerbaren Energien.

Somit kann ein Neuanschluss an unser Fernwärmenetz mit 30 % gefördert werden.

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat zum 01.07.2021 die neue „Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG)“ ins Leben gerufen.

Hier gibt es die Bescheinigungen unserer energetischen Bewertung nach FW 309 Teile 1 & 5 & 7 zum Download.

Wir erstellen einen neuen Hausanschluss in der Georg-Fischer-Straße. Um die in der Straße verlegte Haupttrasse freilegen zu können, wird die Georg-Fischer-Straße einseitig gesperrt.

Auch in der Peter-Dörfler-Straße wird gebaut. Die vorhandene Fernwärmetrasse wird in eine Nebenstraße erweitert, wo eine Reihenhauskette an die Fernwärmeversorgung angeschlossen wird.

Zugang zum Haus wird erstellt.

Neu verlegte Fernwärmeleitung in den Keller des Gebäudes.

Energetische Bewertung

Die Fernwärme Marktoberdorf wurde im Mai erneut energetisch bewertet. Dies bedeutet, dass der Primärenergiefaktor, der Erfüllungsgrad nach EEWärmeG und der CO2-Faktor berechnet wurden.

Primärenergiefaktor PEF

Der Primärenergiefaktor der Fernwärme Marktoberdorf wurde am 27.05.2019 nach FW 309-1 (Mai 2014) neu berechnet und das Ergebnis in die  Liste der fP-Bescheinigungen des AGFW aufgenommen.

Die Fernwärme Marktoberdorf wurde bewertet mit:

 Primärenergiefaktor f p,FW =  0,22

Die Bescheinigung des Ingenieurbüro Stefan Sendl über die energetische Bewertung können Sie hier einsehen und bei Bedarf downloaden.

Erfüllungsgrad EEWärmeG

Ebenso wurde der Erfüllungsgrad nach EEWärmeG berechnet mit folgendem Ergebnis:

Die Anforderungen an die Wärmelieferung nach § 3 in Verbindung mit § 7 und Anlage VIII EEWärmeG sind erfüllt? JA

Die Bescheinigung über die Erfüllung können Sie hier einsehen und bei Bedarf downloaden.

CO2-Faktor

Unser CO2 Emissionsfaktor gemäß AGFW FW 309-6 (Jun.2016) beträgt:

WL = 0,11 t CO2/MWh

Dieser Wert bedeutet, dass wir mit unserem Energiemix pro erzeugter kWh Wärme 110 Gramm CO2 ausstoßen.

Die Bescheinigung des spezifischen CO2 Emissionsfaktors können Sie hier einsehen und bei Bedarf downloaden.



Ältere Postings »